Sprungnavigation Direkt zum Inhalt. Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zum Infomenü.
Weiter zum Infomenü.
Das Erste Logo
RBB Logo
Mensch Einstein  
Mythos
Biografie
Einstein 1937 segelnd mit Grete Lebach
Bildzoom

Einstein 1937 segelnd mit Grete Lebach


EinsteinFragen: Privat

"War Einstein ein Frauentyp?"

Als Mittvierziger begannen Einsteins regelmäßige Ausbrüche aus der Ehe und er geriet bald in den Ruf eines Frauenhelden. Einstein gefiel den Frauen und sie gefielen ihm. Bis an sein Lebensende verlängerte sich die Liste seiner Liebschaften, einige Bekanntschaften dauerten sogar über Jahre.

Was weiß man über Einsteins Affären der Berliner Jahre?

Mitte der 20er Jahre wird Einstein öfter in Begleitung der attraktiven und wohlhabenden Witwe Toni Mendel gesehen, in deren Villa am Wannsee er auch übernachtet. Sie schrieben sich jahrelang Briefe, die auf Einsteins Wunsch verbrannt wurden. Mit der fröhlichen Österreicherin Margarete Lebach ging er auf Segeltour und empfing sie in Caputh. Zu seinen Geliebten zählte auch die russische Agentin Margarita Konenkowa. Schriftliche Spuren haben seine Berliner Damenbekanntschaften jedoch kaum hinterlassen.

Wer war Einsteins letzte Begleiterin?

Seine letzten Jahre verbrachte Einstein mit der Bibliothekarin Johanna Fantova, die er schon seit Anfang der 20er Jahre kannte. Die Herzensdame führte über die letzten eineinhalb Jahre seines Lebens Tagebuch, das 2004 zufällig entdeckt wurde. Es zeigt den privaten Einstein als liebenswerten Eigenbrötler und noch immer hellwachen Kritiker seiner Zeit.

Weiter in der Biografie

Hatte Einstein viele Affären?

Zeitstrahl Privat

Wie kam Einsteins zweite Frau Elsa mit seinen Liebschaften zurecht?

Zeitstrahl Privat

Wie verbrachte Einstein seine letzten eineinhalb Jahre?

Zeitstrahl Privat