Sprungnavigation Direkt zum Inhalt. Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zum Infomenü.
Weiter zum Infomenü.
Das Erste Logo
RBB Logo
Mensch Einstein  
Mythos
Biografie
Das Eidgenössische Amt für geistiges Eigentum in Bern

Das Eidgenössische Amt für geistiges Eigentum in Bern


EinsteinFragen: Wissenschaft

"Was war so ungewöhnlich an Einsteins Karriere?"

Einsteins wissenschaftliche Karriere brauchte einen langen Anlauf. Nach seinem Studium bekam er trotz zahlloser Bewerbungen keine Assistentenstelle. Die nächsten zwei Jahre schlug er sich als Aushilfslehrer in der Schweiz durch.

Wie war Einsteins Einstieg ins Berufsleben?

Auf Vermittlung eines Freundes erhielt Einstein schließlich eine feste Stelle am Patentamt Bern. Als Experte III. Klasse beschäftigte er sich mit der Prüfung von technischen Erfindungen. Diese Arbeit war einer theorielastigen Akademikerlaufbahn völlig entgegengesetzt - aber auch ganz in Einsteins Sinne: die praktische Arbeit an Patenten förderte nicht nur seine Kreativität, sondern ließ ihm ebenso Zeit und Ruhe für seine wissenschaftliche Arbeit.

Wann erhielt er erstmals wissenschaftliche Anerkennung?

Obwohl er noch während der Arbeit am Patentamt seine bedeutendsten wissenschaftlichen Artikel veröffentlichte, nahm zu dieser Zeit kaum jemand Notiz von Einstein und seinen physikalischen Erkenntnissen im Wunderjahr 1905. Erst langsam wurde die Fachwelt in Europa auf den jungen Wissenschaftler aufmerksam. Dann war es mit der Ruhe allerdings schnell vorbei.

Wie kam Einstein nach Berlin?

Nach einigen Stationen als Professor an Universitäten in Prag und Zürich sorgte Max Planck dafür, dass Einstein 1914 die Leitung des neugegründeten Kaiser-Wilhelm-Instiuts für Physik angeboten wurde. Dies war der große Karrieresprung nach Berlin.

Was begründete seinen wissenschaftlichen Durchbruch?

Im Jahre 1919 wurden die Kernpunkte von Einsteins Relativitätstheorie experimentell durch die von ihm vorhergesagte Lichtablenkung an der Sonne bewiesen. Die Berichterstattung über dieses Ereignis machte Einstein jetzt auch über die Fachwelt hinaus weltberühmt.

Warum musste Einstein Deutschland verlassen?

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten emigrierte Einstein in die USA. Am Institute for Advanced Studies in Princeton fand er bis Ende seines Lebens eine hochdotierte Anstellung.

Wie verlief sein wissenschaftlicher Lebensabend?

In Princeton erreichte Einstein nie mehr das Niveau der Arbeiten, das ihn in der Zeit am Patentamt und bei der Entwicklung der Allgemeinen Relativitätsthorie ausgezeichnet hatte. Die letzten 30 Jahre seines Lebens beschäftigte er sich mit der Integration von Mikro- und Makrophysik: er versuchte, die gesamte Physik in einer einheitlichen Feldtheorie zu formulieren. Doch er fand die Weltformel nicht.

Weiter in der Biografie

Hat sich Einstein bei seiner Arbeit im Patentamt gelangweilt?

Zeitstrahl Werk

Was passierte in Einsteins Wunderjahr 1905?

Zeitstrahl Werk

Wann begann die große Karriere Einsteins als Physiker?

Zeitstrahl Werk

Wie endete Einsteins wissenschaftliches Wirken in Deutschland?

Zeitstrahl Zeitgeschehen