Sprungnavigation Direkt zum Inhalt. Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zum Infomenü.
Weiter zum Infomenü.
Das Erste Logo
RBB Logo
Mensch Einstein  
Mythos
Biografie
Evelyn Einstein
Bildzoom

Evelyn Einstein

Seite: 1 2

Evelyn Einstein

Eine uneheliche Tochter?

So konnten die Liebesbriefe bereits 1987 im ersten Band der Collected Papers erscheinen und enthüllten die bis dahin unbekannte Tatsache, dass Albert Einstein und Mileva Maric vor ihrer Ehe ein Kind namens "Lieserl" hatten, deren Lebensgeschichte sich bald nach der Geburt im Dunkeln verliert. Diese Entdeckung hat auch bei der Einstein-Forschung die Tendenz verstärkt, uneheliche Kinder von Einstein zu suchen, die schon seine Zeitgenossen überall vermutet haben. Ist nicht vielleicht auch Evelyn heimlich von Einstein gezeugt, vielleicht mit einer New Yorker Tänzerin, mit der er ein Verhältnis gehabt haben soll? Quelle dieses Gerüchts ist der Physiker Res Jost in Zürich.

Evelyn Einstein soll zunächst schockiert gewesen sein, doch je länger sie darüber nachdachte, desto plausibler wurde ihr der Gedanke, "Einsteins leibliche Tochter zu sein". Im Frühjahr 1993 gelang es Robert Schulman, eine vergleichende genetische Untersuchung zu veranlassen.

Doch die Gewebeproben von Einsteins Gehirn eigneten sich nicht mehr für einen Vaterschaftstest. Das Gerücht, seitdem in verschiedenen Varianten von Biograf zu Biograf weitergereicht, erlebt zum Einstein-Jahr auch durch öffentliche Äußerungen Evelyn Einsteins ein Revival.

Zeitgleich
Manhattan-Project

Zeitstrahl Zeitgeschehen

Schwester Maja

Zeitstrahl Privat

Robert Oppenheimer - Vater der Bombe?

Zeitstrahl Werk

Einstein als Marke

Zeitstrahl Weltbürger

Pfeil nach links
Zuletzt geändert am: 18.03.2005