Sprungnavigation Direkt zum Inhalt. Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zum Infomenü.
Weiter zum Infomenü.
Das Erste Logo
RBB Logo
Mensch Einstein  
Mythos
Biografie
Haus der Familie Winteler in Aarau
Bildzoom

Haus der Familie Winteler in Aarau

Seite: 1 2

Jost Winteler

Ein Vorbild für Einstein

Seine Frau Pauline, geb. Eckart, mit der er sieben Kinder hatte, war gebürtige Deutsche und stammte aus Jena. "Mama Winteler", wie Einstein sie zärtlich nannte, wurde 1906 von ihrem zweitjüngsten Sohn Julius erschossen, der auch den Mann seiner Schwester Rosa und zuletzt sich selbst tötete. Nach dem Blutbad schreibt Einstein ein paar mitfühlende Zeilen, die zu der spärlichen Korrespondenz mit "Papa Winteler" gehören.

Anders als mit den Kollegen und vielen anderen hat Einstein mit ihm keine langen Briefe getauscht. Winteler war auch nicht Autor politischer Schriften, an denen sich sein Beitrag ablesen liesse. Abgesehen von dem einzigen zyklischen Versband "Tycho Pantander. Eine Geistesentwicklung in Liedern dargestellt" (1890), konzentrierte er sich auf wissenschaftliche Publikationen.

Seine Dissertation über "Die Kerenzer Mundart des Kantons Glarus" war eine der ersten zur artikulatorischen Phonetik und regte eine ganze Reihe von Studien über Sprachinselvarietäten

an. Sie ist ihrer Genauigkeit wegen für die Phonetik des Schweizerdeutschen noch heute geschätzt. Mit seiner Arbeit "Über Volkslied und Mundart" (1895) und mit seinem persönlichen Engagement hat er viel für die Schweizer Dialektliteratur getan. Dabei hat er seine Forschungen nicht auf die Sprache der Menschen beschränkt. Als Ornithologe schrieb er Fachaufsätze über Vögel und deren Naturlaute. Ausgerechnet dieser Mann begann 1909 seine Stimme zu verlieren. Er starb am 1929 in Wattwil (Kanton St. Gallen).

Zeitgleich
Einstein in Aarau

Zeitstrahl Privat

Sehnsuchtsland Italien

Zeitstrahl Privat

Marcel Grossmann

Zeitstrahl Werk

Die Anfänge der Quantentheorie

Zeitstrahl Werk

Das Lieserl

Zeitstrahl Privat

Einsteins Staatsbürgerschaften

Zeitstrahl Zeitgeschehen

Pfeil nach links
Zuletzt geändert am: 01.03.2005