Sprungnavigation Direkt zum Inhalt. Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zum Infomenü.
Weiter zum Infomenü.
Das Erste Logo
RBB Logo
Mensch Einstein  
Mythos
Biografie
Einstein 1937 segelnd mit Grete Lebach
Bildzoom

Einstein 1937 segelnd mit Grete Lebach

Seite: 1 2

Auch ein Genie braucht Liebe

Einsteins Affären

der Verhütung? 1932, da war er immerhin schon 53, musste er sich gegen den Verdacht wehren, "dass ich noch unentwegt / Eier seitwärts hätt' gelegt", er habe doch an den wirklich von ihm gezeugten Kindern (zwei bzw. drei mit dem vorehelichen "Lieserl") schwer genug zu tragen.

Nach der Emigration in die USA starb 1936 seine Frau und "Kameradin" Elsa. Da kannte er schon die russische Agentin Margarita Konenkova. Das Paar nannte sich "Almar" nach den Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen. Die 9 Briefe, die ihr Einstein nach ihrer Rückkehr 1945 nach Moskau geschrieben hat, und die 1998 auf einer Auktion bei Sotheby's auftauchten, sind nicht veröffentlicht. Seine letzte Begleitung, die Bibliothekarin Johanna Fantova aus Prag, führte über die letzten andertalb Jahre seines Lebens Tagebuch, das 2004 zufällig gefunden wurde. Es barg keinerlei Enthüllungen und beantwortet nicht die Frage, wie nah sich der alte Mann und die 22 Jahre jüngere "Hanne" wirklich gekommen sind. Aber das ist nicht

wichtig, solange er mit ihr und den anderen Frauen glücklich war. Die Ehe hingegen nannte er "ein Unterfangen, in dem ich zweimal schmählich gescheitert bin". Eine andere Einschätzung lautete: „Die Ehe muss von einem phantasielosen Schwein erfunden worden sein.“

Zeitgleich
Einsteins Einsatz für Israel

Zeitstrahl Zeitgeschehen

Der Einstein-Turm

Zeitstrahl Werk

Kritik an der Quantenmechanik

Zeitstrahl Werk

Die Reise nach Südamerika

Zeitstrahl Zeitgeschehen

Eine Universität für die Juden

Zeitstrahl Weltbürger

Pfeil nach links
Zuletzt geändert am: 01.03.2005