Sprungnavigation Direkt zum Inhalt. Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zum Infomenü.
Weiter zum Infomenü.
Das Erste Logo
RBB Logo
Mensch Einstein  
Mythos
Biografie
Seite: 1 2

Die Einsteins in München

Eine elektrifizierte Stadt

Einsteins Vater liebte an München, dass man die Arbeit nicht allzu ernst nahm. Mit seiner Familie unternahm er an den Feiertagen Ausflüge ins Isartal und an die oberbayrischen Seen. Und gerne saßen die Einsteins bei einer Maß Bier und Brezeln in einem Biergarten.

Im Laufe der Jahre führte die Stadt München die elektrische Straßenbeleuchtung ein. Doch selbst hier vermuteten Antisemiten eine Bevorzugung der jüdischen Geschäftsleute in den Hauptstrassen und verwahrten sich dagegen, dass in der bayrischen Hauptstadt „orientalische Nasen auch noch besonders elektrisch beleuchtet“ würden. Sie befürchteten eine Zweiklassengesellschaft: „die bevorrechtigten jüdischen Lichtbürger und die zurückgesetzten christlichen Dunkelbürger“. Doch ein Stadtchronist entdeckte schon damals eine „III Klasse der zurückgebliebenen Dunkelmänner“.

Zeitgleich
Kindheit in München

Zeitstrahl Privat

Jugend in München

Zeitstrahl Privat

Einsteins Geige

Zeitstrahl Privat

"Naturwissenschaftliche Volksbücher"

Zeitstrahl Weltbild & Erkenntnis

Pfeil nach links
Zuletzt geändert am: 24.03.2005