Sprungnavigation Direkt zum Inhalt. Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zum Infomenü.
Weiter zum Infomenü.
Das Erste Logo
RBB Logo
Mensch Einstein  
Mythos
Biografie
Seite: 1 2

Einstein und Kant

Relativ statt a priori

Auch wenn Einstein Kants Philosophie kritisch gegenüber stand, führt der oft erwähnte Widerspruch ihrer beiden Konzepte von Raum und Zeit leicht in die Irre. Schließlich geht es bei Kant um Raum und Zeit als gedankliche Konzepte, als innere Voraussetzungen jeder menschlichen Anschauung. Als solche lassen sie sich nicht direkt vergleichen mit den physikalischen Begriffen von Raum und Zeit, die Einstein verwendet.

Einstein konnte die Kantsche Philosophie für sich durchaus produktiv anwenden. Gegenüber den Positivisten beharrte er auf der „metaphysischen Erbsünde“: Begriffe und Kategorien, die nicht aus der Erfahrung gewonnen werden können, seien zum Verständnis dieser Erfahrung notwendig.

In der Rezension eines „Kant und Einstein“ betitelten Buchs, beharrte er ausdrücklich darauf, dass jede Theorie neben empirischen Elementen auch Begriffe und Urteile enthalten muss, die nicht der Erfahrung entspringen. Letztere könne man in lockerer Anlehnung an Kant als „a priori“ ansehen.

Zeitgleich
Einstein und die DDP

Zeitstrahl Zeitgeschehen

1919: Die Sonne bringt es an den Tag

Zeitstrahl Werk

Einsatz für die "Stammesbrüder"

Zeitstrahl Weltbild & Erkenntnis

Elsa Einstein

Zeitstrahl Privat

"Deutsche Physik"

Zeitstrahl Zeitgeschehen

Pfeil nach links
Zuletzt geändert am: 24.03.2005