Sprungnavigation Direkt zum Inhalt. Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zum Infomenü.
Weiter zum Infomenü.
Das Erste Logo
RBB Logo
Mensch Einstein  
Mythos
Biografie
Porträt Einsteins in der antisemitischen Ausstellung "Der ewige Jude" 1937 in Berlin
Bildzoom

Porträt Einsteins in der antisemitischen Ausstellung "Der ewige Jude" 1937 in Berlin

Seite: 1 2

Antisemitische Hetze gegen Einstein

Eine Prämie auf Einsteins Kopf

Albert Einstein war in seinem Leben häufig antisemitischen Attacken ausgesetzt. Als der Nationalsozialismus in Deutschland an die Macht kam, trat er aus allen deutschen Organisationen und Institutionen aus und emigrierte in die USA. Er kehrte nach 1945 nicht zurück.

Für Einstein war die Situation der Juden ein Barometer des moralischen Standards in der politischen Welt. Sehr oft erlebte er, wie diese Standards, auch ihm gegenüber, unterschritten wurden. Bereits in der Schule, im katholischen München, war der Sohn jüdischer Eltern großer Isolation ausgesetzt. Gleich nach dem Ende des Ersten Weltkrieges begann man Einstein, der seit 1914 in Berlin wohnte und forschte, als „Juden“, „Pazifisten“, „Internationalisten“ und Gegner des Kaiserreichs anzugreifen.

Die Angriffe nahmen mit seiner internationalen Popularität zu. 1920 hatte sich eine Arbeitsgemeinschaft Deutscher Naturforscher gegründet, deren wichtigstes Ziel die Widerlegung der angeblich „jüdischen“ Relativitätstheorie war.

Einsteins Denken wurde mit Begriffen wie „leere Abstraktion“ und „unorganische Naturbetrachtung“ attackiert und als Ausdruck eines angeblich „jüdischen Urcharakters“ diffamiert.

Spielen sie mit Einsteins Gedanken!
Lernen Sie Einsteins Welt kennen
mit der Einstein-Zitatmaschine!

Nach der Ermordung des deutschen Außenministers Rathenau im Juni 1922 erhielt Einstein selbst Morddrohungen und verließ Berlin deshalb vorübergehend. Am Ende der Weimarer Republik unterstütze er Bestrebungen, eine Einheitsfront gegen den Nationalsozialismus zu bilden.

1933 kehrte er von einem Forschungsaufenthalt in den USA nur deshalb kurz zu einem Freund, dem König Belgiens, zurück, um die Situation der Juden in Europa selbst zu erkunden. Es verbreitete sich das Gerücht, die deutschen Nationalsozialisten hätten eine Kopf-Prämie auf ihn ausgesetzt. Einstein gab deshalb seinen deutschen Pass zurück und trat von allen deutschen Ämtern und Funktionen zurück.

Pfeil nach rechts
Zuletzt geändert am: 28.02.2005