Sprungnavigation Direkt zum Inhalt. Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zum Infomenü.
Weiter zum Infomenü.
Das Erste Logo
RBB Logo
Mensch Einstein  
Mythos
Biografie
Seite: 1 2

Der Mord an Walther Rathenau

Zielscheibe rechtsradikaler Hetze

Sicherheitsvorkehrungen. Am 22. Juni wurde er in seinem Wagen von einem anderen Auto aus erschossen. Einen Opfertod starb er nicht, weder der Republik noch den Juden erwuchs aus seinem Tode Rettung.

Nach dem Mord an Rathenau erhielt auch Einstein ernst zu nehmende Warnungen, dass er womöglich einer der Nächsten auf der Liste der Mörder sei. So zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück und trat früher als geplant, und um so lieber trat

Spielen sie mit Einsteins Gedanken!
Lernen Sie Einsteins Welt kennen
mit der Einstein-Zitatmaschine!

er eine Reise nach Japan an, die er bereits im Januar 1922 zugesagt hatte. Die Welle politischer Morde konnte nach Einsteins Meinung nicht nur mit der momentanen instabilen Nachkriegssituation erklärt werden: „Aber jenen, die die moralische Erziehung des deutschen Volkes während der letzten fünfzig Jahre angeführt haben, will ich sagen: An ihren traurigen Errungenschaften soll man sie erkennen.“

Zeitgleich
Ein Physiker als weltweiter Popstar

Zeitstrahl Weltbürger

Antisemitische Hetze gegen Einstein

Zeitstrahl Weltbild & Erkenntnis

War Einstein Zionist?

Zeitstrahl Weltbild & Erkenntnis

Paul Weyland

Zeitstrahl Zeitgeschehen

Reise nach Japan

Zeitstrahl Weltbürger

Pfeil nach links
Zuletzt geändert am: 24.03.2005