Sprungnavigation Direkt zum Inhalt. Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zum Infomenü.
Weiter zum Infomenü.
Das Erste Logo
RBB Logo
Mensch Einstein  
Mythos
Biografie
Fotografie der Brownschen Bewegung
Bildzoom

Fotografie der Brownschen Bewegung

Seite: 1 2

Brownsche Bewegung - Realität der Atome

Der Nachweis des Unsichtbaren

Mit seiner Herleitung der Brownschen Bewegung lieferte Einstein einen Beweis für die Realität der Atome. Gleichzeitig zeigte er die Grenzen der Thermodynamik auf. Das alles, ohne die früheren Arbeiten zu dem Phänomen zu kennen.

Einsteins Herleitung der Brownschen Molekularbewegung baut auf seiner Dissertation („Eine neue Bestimmung der Moleküldimensionen“) auf, die er wenige Tage zuvor abgeschlossen hatte. Wie schon in der Doktorarbeit geht es Einstein in dieser zweiten großen Arbeit aus seinem Wunderjahr, seinem „annus mirabilis“ 1905, darum, „Tatsachen zu finden, welche die Existenz von Atomen von bestimmter endlicher Größe sicherstellten“. Die Erkenntnis, dass die Materie aus Atomen zusammengesetzt ist, begann sich zwar schon durchzusetzen. Sie war aber auch unter Physikern keineswegs allgemein akzeptiert. Einflussreiche Gelehrte wie der Physiochemiker Wilhelm Ostwald und der Physiker und Philosoph Ernst Mach leugneten die Realität der Atome, die niemand je gesehen hatte.

Anders als bei seinen Untersuchungen zur speziellen Relativitätstheorie und den Lichtquanten aus dem gleichen Jahr, musste Einstein hier keine grundsätzlich neuen Hypothesen oder Interpretationen in die Physik einführen. Dennoch sind auch in dieser

Spielen sie mit Einsteins Gedanken!
Lernen Sie Einsteins Welt kennen
mit der Einstein-Zitatmaschine!

Arbeit zwei Merkmale zu erkennen, die in Einsteins wissenschaftlichem Werk immer wieder auftauchen. Erstens steht nicht ein Spezialgebiet im Vordergrund, sondern im Gegenteil die Verallgemeinerung der Grundlagen der Physik, die er, zweitens, durch beobachtbare Effekte überprüfbar machen will.

In diesem Fall ging es ihm um die so genannte molekularkinetische Theorie der Wärme und damit um die Realität der Atome überhaupt. Diese Theorie besagt, dass Wärme nichts anderes ist als ein Maß

Pfeil nach rechts
Zuletzt geändert am: 17.02.2005