Das Erste Logo
RBB Logo
Mensch Einstein  
Mythos
Biografie
Einstein Plakat - Die Ausstellung

Ingenieur des Universums

Albert Einstein - Ingenieur des Universums

Die große Ausstellung zum Einsteinjahr im Kronprinzenpalais in Berlin war der Höhepunkt des Einsteinjahres 2005.

In Kooperation mit der Ausstellung und dem Veranstalter, dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, entstand auch die website www.mensch-einstein.de

Die Ausstellung kann über einen virtuellen Rundgang als "Ausstellung ohne Wände" online nacherlebt werden.

zur virtuellen Ausstellung

Ziel der Ausstellung war es, Albert Einstein als wohl bedeutendsten Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts und herausragende Person der Zeitgeschichte einem breiten Publikum nahe zu bringen. Ausgehend von dem bahnbrechenden theoretischen Werk Einsteins wurde der Wandel historischer Weltbilder vergegenwärtigt sowie die Dynamik von Wissenschaftsentwicklung allgemeinverständlich dargestellt. Der Lebensweg Einsteins wurde vor dem Hintergrund der politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen seiner Zeit beleuchtet.

Die drei Bereiche der Ausstellung

Weltbild und Erkenntnis

Wie ist die Welt beschaffen und was kann der Mensch von der Welt verstehen? Seit Jahrtausenden beschäftigen diese grundlegenden Fragen die Menschheit.
Naturwissenschaftler, Theologen, Philosophen und Laien haben sich diesen Rätseln aus unterschiedlichen Blickwinkeln genähert und konkurrierende Bilder der Welt entwickelt.
In dieser Tradition steht auch Einsteins wissenschaftliches Werk, das unser Verständnis von Grundbegriffen wie Raum, Zeit und Materie radikal verändert und einen Paradigmenwechsel im physikalischen Weltbild eingeleitet hat. Der Einstieg in die Ausstellung ist daher der Natur von Weltbildern, der Dynamik ihres Wandels und der gesellschaftlichen Rezeption solcher epochaler Veränderungen gewidmet.

Einstein - Der Lebensweg

Einsteins Lebensweg beginnt 1879, in einer Epoche, die vom industriellen und künstlerischen Aufbruch geprägt ist, und endet im Schatten der Konfrontation von Supermächten an der Schwelle eines Nuklearkrieges.
Sein ereignisreiches Leben führt ihn durch private Tragödien und historische Umbrüche. Er bereist viele Nationen und lebt in vielen Ländern, bis er schließlich zum kulturellen Symbol eines Gestalters der Welt des 20. Jahrhunderts avanciert ist. Dieser Teil der Ausstellung soll dem Besucher den historischen Kontext des Einsteinschen Wirkens vermitteln. Hier begegnet man Einstein als einem Kind seiner Zeit in den Spannungsfeldern des 20. Jahrhunderts.

Einsteins Welt Heute

Die Ausstellung schließt, wie sie begonnen hat: Während am Anfang die historische Dimension stand, werden hier die Auswirkungen auf Wissenschaft und Kultur der Gegenwart erörtert. Die aktuelle Konstruktion naturwissenschaftlicher Weltbilder wird hier ebenso thematisiert wie die praktischen Bedingungen und Konsequenzen heutiger Wissenschaft. Durch interaktive Experimente, Animationen und Direktübertragungen aus Forschungseinrichtungen soll der Besucher näher und authentischer an die heutige Wirklichkeit der Wissenschaft herangeführt werden, als dies gewöhnlich durch die Massenmedien geschieht.

www.einsteinausstellung.de